Banner
Faszinierende Rhönrad-Vorführung begeisterte Senioren
Dilsberger Ortschaftsrat präsentierte abwechslungsreiche Unterhaltung
19. Januar 2014
 
OV-Seniorenfeier01 OV-Seniorenfeier02 OV-Seniorenfeier03
Zu Jahresbeginn ist es für den Ortschaftsrat Dilsberg eine liebgewonnene Tradition, die Senioren der Gemeinde zu einem gemütlichen Nachmittag in die Graf von Lauffen-Halle einzuladen. Die Rätinnen und Räte sowie ihre Ehepartner machten mit selbstgebackenem Kuchen die Runde und bedienten die Teilnehmer, die Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann herzlich begrüßte. Dazu präsentierte der Ortschaftsrat ein attraktives Unterhaltungsprogramm.
 
OV-Seniorenfeier04 OV-Seniorenfeier05 OV-Seniorenfeier06 OV-Seniorenfeier07 OV-Seniorenfeier08
Zum Auftakt durfte man auf dem Dilsberg sportliche Höchstleistungen am Rhönrad erleben. Als Harlekin begeisterte Claudia Trickes, u.a. zweifache deutsche Meisterin und Gewinnerin der US Open im Rhönradturnen, mit einer faszinierenden Kür.  Eleganz und Körperbeherrschung gepaart in fließenden, schwerelos wirkenden Bewegungen sowie schwierige Elemente in Perfektion abgestimmt zur Musik bot eine berauschende Symbiose für die Sinne. Im Interview erzählte die erfolgreiche Sportlerin, dass sie untypisch spät erst mit 20 Jahren zum Rhönrad kam. Sie trainiere in Neckargemünd und auf dem Dilsberg sechs Tage in der Woche bis zu zwei Stunden, manchmal auch zweimal täglich, um Leistungen auf diesem Niveau zu zeigen.
 
OV-Seniorenfeier09 OV-Seniorenfeier10 OV-Seniorenfeier11
Bürgermeister Horst Althoff wünschte den Senioren, die mit einem Drittel die stärkste Bevölkerungsgruppe stellen, ein gesundes Neues Jahr. Ein herzliches willkommen galt Ortsvorsteher a.D. Stefan Wiltschko. Sein Dank galt dem Ortschaftsrat für die gute Zusammenarbeit und mit der sichergestellten ärztlichen Versorgung, Busanbindung, Medienversorgung und Kommunikation im Ort durch die Vereine, nannte er einige Punkte für die hohe Lebensqualität in Dilsberg.
 
OV-Seniorenfeier12
Die Chorgemeinschaft Sängerbund/Katholischer Kirchenchor sang dazu treffend: „Sing mit mir ein Halleluja, sing mit mir ein Dankeschön.“ Unter der Leitung von Volker Konetschny begeisterten die Sänger mit ihren abwechslungsreichen Beiträgen und animierten die Gäste zum Mitsingen. Das klappte mit den ausgelegten Liedtexten und musikalischer Begleitung am E-Piano bestens und so erklang u.a. „Kein schöner Land“ als Loblied auf den Odenwald.
 
OV-Seniorenfeier15 OV-Seniorenfeier13 OV-Seniorenfeier14
In der Kernstadt hatte die Neckargemünder Karnevalsgesellschaft (NKG) einen Ruf vernommen und schaute im hohen Alter von 88 Jahren überraschend beim Seniorenball rein. Sitzungspräsident Jochen Kreuz stellte in gereimten Worte Prinzessin Stephanie I. mit ihrem Hofstaat vor und übergab ihr das Wort.
 
OV-Seniorenfeier16 OV-Seniorenfeier17
Die Idee zu dieser Stippvisite kam Stadt- und Ortschaftsrat Karlheinz Streib als er in der Jubiläumschronik einige Ex-Prinzessinnen vom Dilsberg entdeckte. Kurzerhand wurde die Verbundenheit des Dilsbergs zur NKG in Erinnerung gerufen.
 
OV-Seniorenfeier18 OV-Seniorenfeier19 OV-Seniorenfeier22 OV-Seniorenfeier23
1975/1976 Beate II. (Beate Oemler, geb. Maurer)
 
1976/1977 Silke I. (Silke Kraus, geb. Göschl)
 
OV-Seniorenfeier20 OV-Seniorenfeier21 OV-Seniorenfeier26 OV-Seniorenfeier27
1978/1979 Romy I. (Romy Neumann, geb. Erles)
 
1983/194 Gitte I. (Gitte Maurer, geb. Göschl)
 
OV-Seniorenfeier24 OV-Seniorenfeier25 OV-Seniorenfeier28
2006/2007 Regina I. (Regina Ernst)
verhindert waren Ute Scheuring und Daniela Rittlinger
Mit einem schmissigen Gardetanz rundeten die Neckar-sternchen die karnevalistische Einlage stimmungsvoll ab und versprühten Lust auf mehr.
 
OV-Seniorenfeier30 OV-Seniorenfeier29 OV-Seniorenfeier31 OV-Seniorenfeier32
Kaplan Marius Fletschinger überbrachte für die Katholische Kirchengemeinde Grußworte mit einem Zitat von Erich Kästner. Gedanken zum Dilsberg formulierte Ortsvorsteher Hoffmann und bezeichnete die ehrenamtliche Tätigkeit in der Gemeinde als vorbildlich. In seinem Rückblick erinnerte er an herausragende Ereignisse im vergangenen Jahr. Den Bürgern bot er die Gesprächsbereitschaft des Ortschaftsrates an, der jederzeit offen sei: „Wir können über alles sprechen!“ Die Beiträge aus den Reihen der Senioren eröffnete Kurt Kraus der in seinem Liedbeitrag feststellte, „Ich muss im früheren Leben eine Reblaus gewesen sein.“ Für eine schüchterne Seniorin übernahm es Winfried Schimpf ein Gedicht aus vergangener Zeit vorzutragen, das mit „Weihnachten im Wandel der Zeit“ zum Nachdenken anregte.
 
OV-Seniorenfeier33 OV-Seniorenfeier34 OV-Seniorenfeier35
Die „Tanzgruppe Anni Richter“ von der Burgbühne Dilsberg sorgte mit ihren Tänzen für schwungvolle Unterhaltung. Unter der Leitung von Helge Löhlein präsentierten die Damen in historischen Gewändern Schrittfolgen aus früheren Zeiten, die nichts von ihrem Reiz verloren haben.
 
OV-Seniorenfeier36
Zum Abschluss sorgte der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg mit Dirigent Walter Nußko und einem abwechslungsreichen Repertoire für gute Stimmung. „Ist das wieder schön gewesen.“, freute sich eine Seniorin über den kurzweiligen Nachmittag.
 
OV-Seniorenfeier37 OV-Seniorenfeier38 OV-Seniorenfeier40 OV-Seniorenfeier39
Am Ende überreichten Ortsvorsteher und  Stellvertreter Streib den ältesten Senioren Anna Elisabeta Gunst (91), Heinrich Schild (91), Irma Werner (88) und Hermann Wetzel (89) Präsente.
 
Text: boe
Bilder: Rupert Dworschak
alte sw-Bilder mit Orden aus der Jubiläumschronik 88 Jahre (2014)
© www.dilsberg.de   20.01.2014
PDF log