Banner
Mit MüDiWa motiviert in die Saison
Jugendmannschaften auf dem Herbstfest des FC Dilsberg
4. Oktober 2014
 
D-Jugend9
 
D-Jugend01
 
E-Jugend06
 
E-Jugend23
Leon Bahne, Klaus-Peter Reis und Julian Grabowski
E-Jugend21
Tanja Baust und Beate Reis
Beim traditionellen Herbstfest des FC Dilsberg präsentierten sich am vergangenen Wochenende die Jugendmannschaften des Vereins. Die D-Jugend zeigte sich dabei stolz in ihren neuen Trikots. Auf der Brust der 10 bis 12 jährigen Spieler prangt seit neustem das Logo des Rock-Benefiz Konzerts MüDiWa. „Wir als Jugendmannschaft unterstützen damit ein Rockkonzert für junge Menschen, dessen Einnahmen den örtlichen Kindergärten zur Verfügung gestellt werden“, erklärt Jugendleiter Florian Köster. „Da sind wir natürlich gern dabei, und - unter uns - so coole Trikots hat kein anderes Team.“ Jörg Gromann, einer der Initiatoren des Festivals, ließ sich nicht lange bitten und gab für die Promo-Aktion grünes Licht. „So sind quasi reihum von den ganz Kleinen bis zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen Nutznießer dieses Projekts“, so Gromann, selbst Spieler des FC Dilsberg und Gitarrist der Rock-Band Homestead.
 
Spielerisch eröffneten die E-Junioren das Herbstfest. Der Gegner hieß VfL Heiligkreuzsteinach. Das von den beiden Jugendtrainern Emre Büyükakpinar und Daniel Flick gut eingestellte Team spielte von Beginn an sehr druckvoll. Nach einem sehenswerten Doppelpass mit Sebastian Specht erzielte David Lehn in der 11. Spielminute das Führungstor für die Gastgeber. Kurz vor der Pause glichen die Heiligkreuzsteinacher mit einem 16 Meter Schuss aus. Auch in der zweiten Hälfte spielten die 8 bis 10 jährigen Dilsberger aus einer stabilen Abwehr um Jonus Vigneswaren und Lea Baust konstruktiv nach vorn. Nach einem tollen Zusammenspiel mit Christoph Werner erzielte Sebastian Specht die erneute Führung für die Hausherren. Nach Wiederanpfiff drückten nun die Gäste stärker auf den Ausgleich und kamen zu mehreren Chancen. Einen Schuss konnte selbst der glänzende Torwart Luca Birke nicht halten. Das Ende der Partie wurde somit richtig spannend. Kurz vor Abpfiff gelang es erneut Sebastian Specht, den gegnerischen Torwart aus halblinker Position zu überwinden. 3:2 hieß es am Ende für die Dilsberger in ihrem 1. Saisonspiel.
 
Zuschauer und Gastmannschaften genossen bei strahlendem Herbstwetter auf der Terrasse des Vereinsheims die angebotenen Speisen und Getränke. Das Team um Tanja Baust, Beate Reiß, Markus und Lisa Lehn sorgten vortrefflich für das Wohl der Gäste. Gespannt verfolgte man immer wieder auf das Spielgeschehen unten auf dem Rasen.
 
Mit ihrem ganz besonderen Sponsor geht die D-Jugend in dieser Saison auf Punktejagd in ihrer „Liga“. Der neu formierten Mannschaft stehen mit Klaus-Peter Reis, Matthias Dreschert und Daniel Weitzell erfahrene Trainer zur Verfügung, die sich die Trainingsarbeit teilen. Mit Leon Bahne und Julian Grabowski konnten zudem zwei Nachwuchsspieler als Jugendtrainer hinzu gewonnen werden.
 
Auf dem Herbstfest ging es gegen den TSV Handschuhsheim. Vor den Augen der zahlreichen Zuschauer machte der Gegner allerdings von Beginn an Druck und erzielte innerhalb der ersten fünf Minuten mit einem tollen Kombinationsspiel das 0:1. Die Dilsberger hielten dagegen. Marvin Ziegler brachte das Heimteam mit einem tollen Tor aus weiter Distanz wieder zurück ins Spiel. Nach einem Foul im Strafraum und dem fälligen Elfmeter konnten die Handschuhsheimer erneut in Führung gehen. Das Spiel wogte nun hin und her. Mehrfach hatte eines der Teams den nächsten Treffer auf dem Fuß. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste ihren Druck und zogen mit 3:1 davon.
 
In der zweiten Hälfte spielten die Dilsberger mit teilweise sehenswerten Kombinationen nach vorn. Hierbei vernachlässigten sie manches Mal leider die Abwehrarbeit. In einigen brenzligen Situationen konnte Torwart Paul Mayer mit klasse Paraden das Schlimmste verhindern. Dennoch zeigte sich der Gegner nun spielstärker und baute seine Führung aus. Nach toller Vorarbeit von Jannis Buhl konnte Felix Gaa die Dilsberger noch mit 2:5 heranbringen. Und auch das letzte Tor gehörte dem Heimteam. Gedankenschnell verwertete Stürmer Yannis Theocharidis einen Abpraller und schob den Ball überlegt ins Netz. Am Ende hieß es 8:3 für Handschuhsheim. Das tat der allgemeinen Zufriedenheit über ein gelungenes Herbstfest allerdings keinen Abbruch.  
 
Text: Hartmut Anders
Fotos: Anders und Baust
 
PDF log
 
E-Jugend24
D-Jugend plusTrainer
  
Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht. Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.