Drucken
Zugriffe: 7274

Banner
Musik und Sonne heizten beim MZ-Sommerfest kräftig ein
Abwechslungsreiche Unterhaltung und leckere Gerichte waren gefragt
8. Juni 2014
 
MZ-Sommerfest2014-01 MZ-Sommerfest2014-02
Das Sommerfest beim Musikzug (MZ) Turnerbund Dilsberg machte seinem Namen alle Ehren und empfing die Gäste bei hochsommerlichen Temperaturen auf der Tuchbleiche. Das große Zelt bot genügend Platz und Schutz vor allzu viel  Sonne, ebenso wie zahlreiche Sonnenschirme, die über den Platz verteilt Schatten spendeten.
 
MZ-Sommerfest2014-03 MZ-Sommerfest2014-04
MZ-Abteilungsleiter Wolfgang Maurer begrüßte trotz Hitze viele Besucher und ein herzliches Willkommen galt den befreundeten Musikvereinen, die mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire für beste Stimmung sorgten.
 
MZ-Sommerfest2014-05 MZ-Sommerfest2014-06 MZ-Sommerfest2014-07
So wie der Musikverein Neckarbischofsheim, der den Auftakt übernahm und mit traditioneller Blasmusik ebenso gekonnt unterhielt, wie mit einem Helene-Fischer-Medley.
 
MZ-Sommerfest2014-08 MZ-Sommerfest2014-09
Ein besonderer Dank galt Dirigent Walter Eckert, der mit seinen 81 Jahren immer noch den Taktstock schwingt. „Eine tolle Leistung!“, stellte Abteilungsleiter Maurer fest, der die verschiedenen Musiker informativ vorstellte.
 
MZ-Sommerfest2014-10 MZ-Sommerfest2014-11 MZ-Sommerfest2014-12
Mit 50 Kilometer absolvierte der „Spielmannszug Zaberfeld“ die weiteste Anreise und gastierten zum ersten Mal auf dem Dilsberg. Der MZ lernte die Musiker aus der Nähe von Eppingen bei einem gemeinsamen Auftritt in Meckesheim kennen und knüpfte Kontakte. Beide Vereine zeigen Parallelitäten in ihrer Entwicklung, nämlich weg vom reinen Fanfarenzug hin zum Musikzug.
 
MZ-Sommerfest2014-14 MZ-Sommerfest2014-13 MZ-Sommerfest2014-15
Vor drei Jahren spielten die Dilsberger in Zaberfeld zum 25-jährigen Jubiläum und jetzt fand der Gegenbesuch statt. Mit ihrem musikalischen Leiter Jörg-Dieter Bilek boten sie zwei Stunden lang tolle Unterhaltung und überzeugten unter anderem mit „New York“.
 
MZ-Sommerfest2014-17 MZ-Sommerfest2014-16 MZ-Sommerfest2014-18
Den Dritten im Bunde brauchte der Gastgeber fast nicht mehr vorstellen, der Spielmanns- und Fanfarenzug (SFZ) Waibstadt ist auf dem Dilsberg ein gern gehörter Gast. Vor einer Woche rockten sie noch auf dem Landesturnfest in Freiburg und nun begeisterten sie auf dem Berg.
 
MZ-Sommerfest2014-19 MZ-Sommerfest2014-20 MZ-Sommerfest2014-21 MZ-Sommerfest2014-22
Über 50 Musiker nahmen auf der Bühne Platz und hatten neben ihrem neuen Dirigenten, Michael Lutz, auch viele neue Stücke mitgebracht. Gut gelaunt legten sie mit „In the Stone“ temperamentvoll los. Der heiße Rhythmus von „Pata, Pata“ passte zum Wetter und Sänger „Vince“ (Vincent Jambeck) gab die Stimmung mit dem Michael Bublé Song „Feeling Good“ perfekt wieder.
 
MZ-Sommerfest2014-23 MZ-Sommerfest2014-25 MZ-Sommerfest2014-24
Als richtige Entscheidung erwies sich einmal mehr, das 25 mal 20 Meter große Zelt in traditioneller Holzbauweise aufzubauen. „Es ist eine Mordsarbeit, aber das Zelt ist wichtig, sowohl bei schlechtem Wetter wie bei Sonne, sonst kommt keiner.“ Beim Aufbau hört alles auf das Kommando von Zeltmeister Andreas Bellem, der in die Aufgabe reingewachsen ist. „Teamgeist ist wichtig und 12 bis 15 Leute.“, weiß er aus Erfahrung, damit etwa dreieinhalb Stunden später alles perfekt an Ort und Stelle steht.
 
MZ-Sommerfest2014-26 MZ-Sommerfest2014-27 MZ-Sommerfest2014-28
Dann bietet das Zelt auch genügend Platz für die Helfer, die mit einem ausgezeichneten Speiseangebot die Gäste verwöhnten. Bei den Getränken war Wasser der Hit des Tages und als Erfrischung heiß begehrt.
 
MZ-Sommerfest2014-29 MZ-Sommerfest2014-30 MZ-Sommerfest2014-31
Das Sommerfest vom Musikzug ist neben der guten Musik auch für sein reichhaltiges Speiseangebot bekannt. So standen neben Schnitzeln, Bratwurst und Wurstsalat auch Rouladen mit Spätzeln auf der Speisekarte und erfreuten sich guter Nachfrage.
 
MZ-Sommerfest2014-33 MZ-Sommerfest2014-34 MZ-Sommerfest2014-32
Das eingespielte Helferteam vom Musikzug war wieder zuverlässig im Einsatz und erfüllte die Wünsche der Gäste. Sowohl bei den Getränken, der Zubereitung von Speisen als auch an der reich bestückten Kuchentheke, hier gab jeder sein Bestes. Nicht zu vergessen die charmanten Bedienungen sowie die Jugend, die unermüdlich ihre Runde drehte, das Geschirr abräumte und im Service erste Erfahrung sammelte.
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   09.06.2014
PDF log