Banner
Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt
Tauferneuerung der Erstkommunikanten aus Dilsberg und Mückenloch
4. Mai 2014
 
Kommunion2014-01 Kommunion2014-02 Kommunion2014-03
Gut vorbereitet trafen fünf Erstkommunikanten mit ihren Eltern am Dilsberger Rathaus ein, wo sie Pfarrer Arthur Steidle herzlich begrüßte: „Hallo Kinder, jetzt geht es los.“ Sprach´s und nahm sie zur Segnung ins Rathaus mit.
 
Kommunion2014-04
Bevor sich die Erstkommunikanten Oskar Dreschert, Avery Wright, Lilly Asmuth, Silja Brenner und Charlotte Becker auf den Weg in die Kirche machten, gab es zunächst das obligatorische Erinnerungsfoto fürs Familienalbum.
 
Kommunion2014-05 Kommunion2014-06 Kommunion2014-08
Gemeinsam mit Fahnenträgern und Ministranten zogen sie danach feierlich durch die Bergfeste zur katholischen Kirche, begleitet vom Musikverein Dilsberg der den „St. Bernhardus Prozessionsmarsch“ spielte.
 
Kommunion2014-09 Kommunion2014-10 Kommunion2014-12
„Auf dem Dorf wird Musik gemacht.“, freute sich der Pfarrer über die schöne Tradition und dankte den Musikern für ihre Begleitung. Am Kircheneingang bildeten die Kinder ein Spalier und ließen die Eltern ihre Plätze einnehmen bevor sie selbst einzogen.
 
Kommunion2014-15 Kommunion2014-13
Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“. Den Lebensweg verglich der Pfarrer mit einer stürmischen Schiffsfahrt, wo es mal rauf und runter gehe, aber der Glauben eine Hilfe sei.
 
Kommunion2014-14 Kommunion2014-16 Kommunion2014-17
An der Osterkerze entzündeten die Kinder ihre Kerzen und beantworteten die Fragen nach ihrem Glauben und ob sie die Freundschaft Gottes annehmen wollen mit einem deutlichen Ja.
 
Kommunion2014-33
Große Aussagekraft hatte das Lied der Kinder, in dem es unter anderem heißt: „Ins Wasser fällt ein Stein, ganz heimlich, still und leise; und ist er noch so klein, er zieht doch weite Kreise.“ Ebenso wirkt die Liebe Gottes in den Menschen, die sie durch Tat und Wort in die Welt hinaustragen.
 
Kommunion2014-18
Das Evangelium nach Matthäus 8, 23-27 veranschaulichte Pfarrer Steidle in seiner Predigt. Ein Sturm der das Boot der Jünger zum Schwanken brachte und Angst schürte als Wasser herein schwappte. Doch Jesus fragte sie, warum habt ihr solche Angst ihr Kleingläubigen und gebot dem Sturm Einhalt.
 
Kommunion2014-19 Kommunion2014-20
„Auch in eurem Leben wird es Stürme geben, aber wir sind das Schiff der Gemeinde und er ist mitten unter uns, wir müssen nur zu ihm gehen.“, erklärte er den Kindern. So ließen sich auch Stürme aushalten, doch er wünsche ihnen, dass die schönen Stunden überwiegen mögen. 
 
Kommunion2014-22 Kommunion2014-21 Kommunion2014-23
Auf dem Altar symbolisierte ein blaues Tuch das Wasser, an dessen Rand fünf kleine Brote mit einer Kerze in der Mitte leuchteten. In deren Mitte setzte Pfarrer Steidle ein rotes Papierboot als Zeichen, dass die Kommunionkinder mitten drin sind.
 
Kommunion2014-24 Kommunion2014-25 Kommunion2014-26 Kommunion2014-27 Kommunion2014-28
Gemeinsam in einem Boot sitzen das bedeute, dass jeder für jeden da sei und dies formulierten die Kinder in ihren Fürbitten. So baten sie Gott um Kraft, wenn sie krank oder traurig sind, um seine Hilfe für einsame Menschen und um Schutz, Nahrung sowie Liebe für alle Kinder auf der Welt. Sie dankten für ihre Familien und dafür, dass es ihnen gut gehe sowie für dieses Fest.
 
Kommunion2014-29 Kommunion2014-30 Kommunion2014-31
Nach dem "Vater unser" und dem Friedensgruß war es für Silja, Avery, Charlotte, Lilly und Oskar soweit, sie traten an den Altar und durften zum ersten Mal die Hostie entgegennehmen.
 
Kommunion2014-32
Die Eucharistie (griechisch: Dank sagen) oder heilige Kommunion gehört zusammen mit der Taufe und der Firmung zu den Sakramenten, die in die katholische Kirche eingliedern. Dies geschieht zur Erinnerung an das letzte Mahl Jesus mit seinen Jüngern vor seiner Verhaftung und Kreuzigung.
 
Kommunion2014-34 Kommunion2014-35
Voller Überzeugung sangen sie „Danke für diesen guten Morgen“ von Sabina Dick auf der Gitarre begleitet und das war einen besonderen Applaus wert.
 
Kommunion2014-36 Kommunion2014-37
„Lass sie alle Stürme überstehen die auf sie zukommen, auf dem Boot das sich Gemeinde nennt.“, wünschte ihnen Pfarrer Steidle sowie einen gesegneten Tag mit den Familien. Sein Dank galt den Kindern und Ministranten, den Katechistinnen Magdalena Wright, Katharina Dreschert und Sabina Dick für ihre Hilfe sowie „Swingin` Spirits“ und Volker Konetschny für die musikalische Gestaltung des fröhlichen Gottesdienstes.
  
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   04.05.2014
PDF log