Banner
Die Feuerwehr zu Gast bei den 4. Klassen der Grundschule
26. Februar 2014
 
Nachdem das Thema „Feuer“ in den beiden 4. Klassen bereits Anfang des Jahres auf dem Lehrplan stand, kamen zum Abschluss der Unterrichtseinheit die Feuerwehren der Abteilungen Dilsberg und Mückenloch in die Grundschule. Bereits zuvor hatten die Klassen von Frau Mayer und Frau Glinz gelernt, was z.B. für eine vollständige Verbrennung notwendig ist, wie sich unterschiedliche Stoffe in die verschiedenen Brandklassen einteilen oder wie man einen Notruf richtig absetzt. Auch kleine Versuche um das Brandverhaltung zu erläutern kamen nicht zu kurz.
Am 26. Februar rückten dann die Löschfahrzeuge aus Dilsberg und Mückenloch an um den Kindern zum einen die Fahrzeuge und die technischen Gerätschaften zu zeigen und zu erklären und zum zweiten die Theorie noch etwas zu vertiefen.
 
FW-Grundschule03 FW-Grundschule04 FW-Grundschule05 FW-Grundschule06
In der ersten Unterrichtsstunde haben die Kameraden Jürgen Seufert und Erik Jakob, welche beide eine spezielle Ausbildung zur Brandschutzerziehung haben, die Klassen im Unterrichtsraum aufgesucht. Im Verlauf der Stunde wurden z.B. die persönliche Schutzausrüstung eines Feuerwehrangehörigen oder die Handhabung eines Feuerlöschers erklärt sowie in einem Rollenspiel der Ablauf einer Notrufannahme unter Rufnummer 112 durchgeführt.
 
FW-Grundschule07 FW-Grundschule08 FW-Grundschule16
Im zweiten Teil bekamen die Kinder die Fahrzeuge sowie die technischen Geräte erklärt. Hierbei wurde unter anderem erläutert, welche Fahrzeugarten es bei der Feuerwehr gibt und wie sich diese in Bezug auf Mannschaftstärke und Gerätschaften unterscheiden.
 
FW-Grundschule09 FW-Grundschule10
Auch hier wurden gleich diverse Unterschiede zwischen den beiden Fahrzeugen von Dilsberg und Mückenloch erkannt, obwohl es sich bei beiden um ein Löschfahrzeug handelt. Am eindrucksvollsten fanden die Kinder das Hochleistungslöschgerät IFEX 3000, den Hochleistungslüfter und das hydraulische Rettungsgerät mit Schere und Spreizer, welche auch praktisch vorgeführt wurden.
 
FW-Grundschule11 FW-Grundschule12
Nachdem nun zwei Schulstunden wie im Fluge vergangen waren, konnten die Schüler aller Klassen bei den praktischen Vorführungen einer Fettexplosion und eines Metallbrandes zusehen und mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck mit nach Hause nehmen.
 
FW-Grundschule13 FW-Grundschule14 FW-Grundschule15 
Hierbei wurden ca. 2 Liter Pflanzenöl in einem Topf soweit erhitzt bis es selbstständig zu brennen begann. Dann wurde über eine spezielle Vorrichtung 150 ml Wasser hinzugegeben. Der entstandene Feuerpilz veranschaulichte den Kindern und den Lehrern deutlich, warum man einen Fettbrand niemals mit Wasser löschen darf. Bei der zweiten Vorführung wurden Metallspäne in einem Behältnis angezündet und ebenfalls gezeigt, welche negativen Auswirkungen das Löschmittel Wasser hier verursacht.
Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler an diesem Tag etwas für den Schulbetrieb nicht alltägliches erleben konnten und dass es allen Spaß gemacht hat.
 
Für alle Kinder und Jugendlichen ab 10 Jahren, bei denen jetzt Interesse an der Feuerwehr geweckt wurde, wäre noch zu erwähnen, dass sich in beiden Ortsteilen jeweils freitags ab 17.30 Uhr die Jugendfeuerwehr zu ihren Übungsabenden trifft.
 
Bilder: Grundschule Dilsberg/Mückenloch
Text: Feuerwehr Dilsberg
10.04.2014
PDF log