Drucken
Zugriffe: 6331

Burgeroeffnung01
Burg Dilsberg öffnet ihre Pforten für die Saison 2014
Auf die ersten Gäste wartete neben traumhaftem Wetter eine Überraschung
30. März 2014
  
Burgeroeffnung02 Burgeroeffnung03 Burgeroeffnung04
Der Winter ist vorbei, der Frühling bringt die Natur zum Sprießen und die Menschen zieht es hinaus ins Freie. Das Leben erwacht und die Burg Dilsberg öffnet ihre Pforten. Bei traumhaftem Frühlingswetter lud Burgpächter Armin Erles zur offiziellen Eröffnung ein und erwartete zusammen mit Rainer Bauder und Petra Kohl von der Tourist-Information Neckargemünd, Petra Holzer vom Stadtmarketing, Gästeführer und Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann die ersten Gäste mit einer Überraschung.
 
Burgeroeffnung05 Burgeroeffnung06 Burgeroeffnung07 Burgeroeffnung08
In der Zeitung hatten Heinz und Renate Bomert aus Michelstadt von der Saisoneröffnung gelesen und unternahmen mit ihrem Enkel Elias einen Ausflug auf den Dilsberg. Burgen und Ritter faszinieren den Vierjährigen, der bestens ausgestattet mit einem Holzschwert das Gelände erkundete. Rainer Bauder hieß die Familie herzlich willkommen und stellte das Empfangskomitee vor. „Genießen sie den Aufenthalt, hier lässt sich immer ein schönes Fleckchen finden.“, wünschte er und überreichte einen Frühlingsstrauß sowie das gefragte Burgenspiel. „Wir freuen uns auf die Saison!“, verkündete Petra Holzer und überbrachte die Grüße von Bürgermeister Horst Althoff. Zur Erinnerung überreichte Ortsvorsteher Hoffmann den beliebten Dilsberg Becher. 
  
Burgeroeffnung10 Burgeroeffnung09 Burgeroeffnung11
„Das ist ja schöner als Geburtstag.“, freuten sich die überraschten Gäste, die sich trotz Zeitumstellung bereits um 9:30 Uhr auf den Weg zur Burg machten. „Wir haben im Traum nicht daran gedacht, so einen Empfang zu bekommen.“ Der Bruder von Herrn Bomert war als Lehrer in Neckarsteinach tätig und schwärmte stets vom gegenüberliegenden Dilsberg, deshalb käme man gern hierher und genieße das Ambiente und die schöne Aussicht.
 
Burgeroeffnung12 Burgeroeffnung13
Über ein weiteres Burgenspiel durfte sich auch Elena, Maria und Alexey Zatykina freuen. Für sie war es ein besonderes Willkommensgeschenk, denn die Ingenieure stammen aus Russland und sind erst vor einer Woche nach Schönau gezogen. Vor dem alten Kassenhäuschen, das in Kürze ausgedient hat und durch ein größeres und funktionsgemäßes Gebäude ersetzt wird stellten sich alle zum Gruppenbild auf. Auf das neue Kassenhaus mit Zu- und Abwasser sowie eingebauter Spüle freut sich  der Burgpächter, denn dann kann er den Gästen ein größeres Angebot für den kleinen Hunger zwischendurch und eine Getränkeauswahl anbieten.
 
Burgeroeffnung16 Burgeroeffnung14 Burgeroeffnung15
Die Fledermäuse haben ihr Winterquartier noch nicht verlassen, deshalb ist der Burgstollen zurzeit noch geschlossen. Das liege an den immer noch recht kalten Nächten, in denen die Tiere keine Nahrung finden, teilte die Fledermaus-Beauftragte Brigitte Heinz dem Burgpächter mit. Sobald sie ausgeflogen sind ist der Stollen wieder zugänglich und bietet eine weitere Attraktion. Führungen können individuell gebucht werden und ab 1. Mai finden auch wieder sonntags um 15 Uhr öffentliche Führungen statt.
 
Burgeroeffnung17
Bis Ende Oktober ist die Burgruine täglich von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag, außer an Feiertagen oder auf spezielle Nachfrage. Telefonisch ist die Burg unter 06223 6154 erreichbar oder per E-Mail armin.erles@t-online.de. Informationen über die Burg, Neckargemünd und die verschiedenen Führungen erteilt aber auch die Tourist-Information Neckargemünd, Telefon 3553.
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de  30.03.2014
PDF log