Banner
hinten: Klaus Ohlhauser, Dominik Jammernegg, Oliver Kohl, Maik Feßenbecker vorne: Alexander Baust, Christoph Verhalen, Oliver Seufert, Markus Lehn, Daniel Kunz es fehlt: Jens Roth
 
AH der SG Dilsberg/Mückenloch Turnierdritter in Helmstadt
FC-AH-Turnier01
 
FC-AH-Turnier02
Die Spielgemeinschaft des FC Dilsberg und des BSC Mückenloch reiste am 11.01.2014 nach Helmstadt, um dort beim Hallenturnier für AH-Mannschaften den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Einige Pokalhelden aus dem Vorjahr waren verletzungs- oder terminbedingt verhindert, konnten aber durch andere Spieler aus beiden Vereinen würdig ersetzt werden.
 
24 Mannschaften aus den Kreisen Sinsheim, Mosbach und Heidelberg kämpften um den begehrten Wanderpokal. Wie im letzten Jahr startete die Mannschaft der SG aber mit Anlaufschwierigkeiten und man lag nach wenigen Minuten schon verdient mit 0:2 zurück.  Die Mannschaft fing sich aber schnell und so konnte das erste Gruppenspiel noch gedreht und gewonnen werden. Auch die beiden weiteren Gruppenspiele wurden hoch und ohne Gegentor aber vor allem mit überzeugenden Spielzügen attraktivem Fußball gewonnen. Die SG war damit klarer Gruppensieger und hatte sich so für viele Zuschauer zum Titelfavoriten hochgespielt.
  
Das Viertelfinale gegen die SG Kirchhardt war sehr umkämpft und auch deutlich enger als die Vorrundenspiele. Nach der regulären Spielzeit konnte sich die SG aber trotzdem mit 3:2 durchsetzen.
 
Im Halbfinale schienen sich aber höhere Mächte gegen die SG Dilsberg/Mückenloch verschworen zu haben. Ein eigentlich ungefährlicher Schuss vom Anstoß weg wurde so unglücklich abgefälscht, dass man gegen den TSV Reichartshausen nach 3 Sekunden in Rückstand ging. Die SG – ohnehin schon offensivstärkstes Team mit den meisten Toren des Turniers – musste noch weiter aufmachen und kassierte so sogar das 0:2. Mit viel Spielwitz und Kampfgeist konnte man aber doch noch auf 2:2 ausgleichen und hatte in einem packenden, schnellen und hochklassigen Spiel dann sogar leicht die Oberhand. Bis kurz vor Schluss, nach einer fragwürdigen und überraschenden Freistoßentscheidung des Schiedsrichters, Reichartshausen einfach einen Tick schneller schaltete und die Unachtsamkeit der SG zum 3:2 ausnutzte.
 
So blieb leider nur das kleine Finale um Platz 3 gegen den SV Sinsheim, das wieder deutlich und ungefährdet mit 5:2 gewonnen werden konnte.
 
Im Endspiel schienen beide Finalisten überrascht, so weit gekommen zu sein, und so neutralisierten sich der TSV Helmstadt und der SC Mönchzell über die komplette Spielzeit, sodass nach einem 0:0 das Elfmeterschießen zugunsten des SC Mönchzell entschied.
 
Den Wanderpokal musste die SG also leider wieder abgeben, dafür konnte mit Platz 3 ein prächtiger Schinken erspielt werden. Wohl gemerkt: kein Wanderschinken! Es hat sich also doch gelohnt!
Text & Bilder: Dominik Jammernegg
© www.dilsberg.de   16.01.2014
PDF log
Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht.
Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.