Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

 

Bammer
„Café/Bistro Sattelfest“ und Reitsportzentrum feiern Eröffnung
Idealismus und Erfahrung im Einsatz für Mensch und Pferd
14. September 2013
 
Reitsportzentrum 01 Reitsportzentrum 02 Reitsportzentrum 03
Nach vier Monaten intensiver Renovierungsarbeiten gab die Eröffnung vom „Café/Bistro Sattelfest“ und dem „Reitsportzentrum Dilsbergerhof“ allen Grund zur Freude. Das neue gastronomische Angebot von Dagmar Huß bietet eine gemütliche Einkehrgelegenheit. Eine neue Heimat fand hier der „Club der Reitkameradschaft 1975 e.V.“ mit seiner engagierten 1. Vorsitzenden Petra Sporleder. Pferdefreunde genießen das komplett renovierte Reitsportzentrum mit Reithalle, Außen-, Dressur- und Springplatz unter der fachlichen Leitung von Pferdewirtin Anne Seidl.
 
Reitsportzentrum 04 Reitsportzentrum 05
Bürgermeister Horst Althoff sprach Gastronomie und neuem Pächter des Areals die Glückwünsche des Gemeinderates aus. „Dilsbergerhof ist ein Reiterschwerpunkt mit Wegen zum Reiten inmitten einer tollen Landschaft. Die Betreuung der Tiere ist das eine und die Geselligkeit gehört dazu.“ Er äußerte sich erfreut über das neue Leben, dem Angebot von Speisen und Biergarten und war sicher: „Mit ihrem Idealismus und ihrer Erfahrung werden Sie es schaffen.“ Den Reitern wünschte er viel Spaß und Erfolg.
 
Reitsportzentrum 06 Reitsportzentrum 07 Reitsportzentrum 08 Reitsportzentrum 09
Mit dem Zitat „Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt“ drückte Ortsvorsteher-Stellvertreter Walter Berroth seine Empfindungen aus. Als vor 40 Jahren der erste Verein gegründet wurde sei man skeptisch gewesen, es gab in dem kleinen Ortsteil mehr Pferde wie Einwohner. Als dem Verein die Luft ausging kam der Niedergang der Anlage und die Befürchtung einer Ruine und Rattenplage. Umso mehr freute er sich über die Neugestaltung mit Café/Bistro, „jetzt muss keiner mehr Hunger und Durst leiden“ und wünschte viel Erfolg.
 
Reitsportzentrum 16 Reitsportzentrum 17
Der Gastronomiebereich präsentiert sich im Prinzip runderneuert und wurde mit Liebe zum Detail modern eingerichtet. Steigbügel als Garderobenhaken, Glasabtrennung zur Lounge mit roter Couch und Kaminofen, weitere Akzente setzen große Lüster.
 
Reitsportzentrum 18 Reitsportzentrum 20 Reitsportzentrum 21
Die gelernte Konditorin Dagmar Huß verwirklichte sich mit „Sattelfest“ einen Lebenstraum. In den stilvoll eingerichteten Räumlichkeiten und im Biergarten bietet sie frische Eigenkreationen im Bereich Konditorei und Brotkunst sowie eine saisonale Küche mit ausgesuchten Spezialitäten aus der Region.
 
Reitsportzentrum 19 Reitsportzentrum 22
Mit der Eröffnung gelang ihr durch unermüdliches Engagement und Improvisationskunst eine Punktlandung. Falsch gelieferte Stuhl- und Tischgarnituren ersetzte sie kurzerhand mit den Biergarten-Garnituren und präsentierte ihren Gästen ein köstliches Büfett. Tatkräftig zur Seite stand ihr ein zuverlässiges Team, das sich um das Wohl der Gäste kümmerte.
 
Reitsportzentrum 10 Reitsportzentrum 11 Reitsportzentrum 12
Im Gespräch mit den neuen Besitzern wurde das Ausmaß der Renovierungsarbeiten deutlich, die dank zweier Investoren möglich war. 40 Container Müll und Dreck sowie 1,8 Tonnen Altreifen wurden entsorgt.
 
Reitsportzentrum 13 Reitsportzentrum 14 Reitsportzentrum 15
In der 20 x 40 Meter großen Reithalle die Deckenbalken unterfüttert und der Bodenbelag komplett ausgetauscht, im Boxenstall alle Tore in schokobraun und die Gitter in silbergrau gestrichen. „Im Baumarkt haben sie sich gewundert, warum wir so viel Farbe benötigen und mussten ständig nachordern.“
 
Reitsportzentrum 23 Reitsportzentrum 24 Reitsportzentrum 25
Beim Rundgang mit Bürgermeister und Ortschaftsräten stellten Anne Seidel und Petra Sporleder, die als aktive Springreiterin Unterricht gibt, das Zentrum vor. Aus dem alten Müllraum wurde eine Sattelkammer zur Aufbewahrung der Pferdeutensilien und Putzsachen. 30 Boxen sind zum Teil an den Verein und an private Einsteller vermietet, angeboten wird auch eine Vollversorgung mit Bewegung der Tiere.
 
Reitsportzentrum 26 Reitsportzentrum 27
Zutraulich näherte sich die jüngste Bewohnerin, Shenna, gerade mal zehn Wochen alt und blickte treuherzig in die Runde. Da fasste sich selbst Bürgermeister Althoff, der in seiner Rede bekannte, vor Pferden einen Heidenrespekt zu haben, ein Herz und streichelte sie sanft. Weiter ging es zum Solarium, für die Muskelerwärmung der Tiere, bei Schnupfen oder vor der Gymnastik. Im Freien befinden sich der Abspritzplatz sowie ein Offenstall und drei Reitplätze.
 
Reitsportzentrum 28 Reitsportzentrum 29 Reitsportzentrum 30
Zur Eröffnung genossen kleine Besucher das Ponyreiten, das jeden Sonntag möglich ist. Der vierjährige Maurice war nach einer Runde bereits so mutig, dass er die Hände seitlich ausstreckte und wie ein Profi die Balance hielt.
 
Der Schwerpunkt des Vereins liegt auf der Kinder- und Jugendarbeit mit verschiedenen Angeboten. Pferdewirtin Seidl bietet Reitunterricht als Privatstunden über Western und Horsemanship bis hin zur Dressur sowie das An- und Einreiten von Jungpferden. Das komplette Angebot und Informationen gibt es unter: www.reitsportzentrum-dilsbergerhof.de.
Mitten in einer grünen Landschaft laden „Café/Bistro Sattelfest“ und das Reitsportzentrum zu einem Besuch und gemütlichen Aufenthalt ein.
Text: boe
Bilder: bz
14.09.2013
PDF log