Banner
Walker eröffnen auf dem Dilsberg die Laufsaison
Optimales Laufwetter, schöne Strecken und gute Stimmung beim 10. Treffen
21. April 2013
 
WalkingTreff01
Der Frühling ließ sich Zeit, doch rechtzeitig zum Dilsberger Walking-Treff legte er den Turbogang ein und die Natur präsentierte sich in zartem Grün und erster Blütenpracht.
 
WalkingTreff02 WalkingTreff03 WalkingTreff04
Die Freude darüber war entsprechend groß und lockte 265 Walker zur Eröffnung der Laufsaison auf den Dilsberg. Zum 10. Mal war der Turnerbund Gastgeber und viele Teilnehmer sind seit Jahren dabei.
 
WalkingTreff05 WalkingTreff06 WalkingTreff07
Man kennt sich, freut sich auf das Treffen mit anderen Walking-Gruppen und genießt bereits vor dem Start die gute Stimmung.
 
WalkingTreff49 WalkingTreff50 WalkingTreff52
Die heiße Phase in der Anmeldung verlief dank eines routinierten und eingespielten PC-Teams problemlos und der Ansturm wurde souverän bewältigt. Inzwischen melden sich die meisten Teilnehmer bereits vorher an und ersparen sich dadurch unnötige Wartezeiten. Auch bei der Urkundeausgabe wurden durch organisatorische Umstellungen längere Wartezeiten vermieden. So lautet auch in diesem Bereich die zufriedene Rückmeldung: „Alles im grünen Bereich!“
 
WalkingTreff08 WalkingTreff09
„Vor zehn Jahren hatten Ehrenvorsitzender Bernhard Hoffmann und Vorsitzender Ralf Baudisch eine Vision, eine Laufveranstaltung speziell für Walker. Dass daraus ein erfolgreiche Veranstaltung wurde, das liegt an euch und dafür sagen wir Dankeschön.“ Walking-Abteilungsleiterin Beate Oemler begrüßte die Teilnehmer, Schirmherr Bürgermeister Horst Althoff, Ortsvorsteher Hoffmann und stellvertretend für die vielen Sponsoren Filialdirektor Wolfgang Uhrig und Geschäftsstellenleiterin Andrea Müller von der Sparkasse Heidelberg. Durch seine Initiative erhielt jede 10. Voranmeldung ein Präsent, eine sparkassenrote Laufmütze und Asphaltpads, was sehr gut ankam. Zudem wurden Freikarten für das Traditionsstück der Burgbühne „Rose von Dilsberg“ verlost.
 
WalkingTreff10 WalkingTreff11 WalkingTreff12
Für die gute Idee und das Engagement sprach Bürgermeister Althoff dem Turnerbund Dank und Anerkennung aus. „Ich entdecke viele bekannte Gesichter, das zeigt, dass sie gerne hierherkommen und dieses Mal gehe ich selber an den Start.“ Als „Team Neckargemünd“ bildete er mit Wolfgang Uhrig die kleinste Gruppe und der TV Germania Wiesenbach mit 27 Walkern die größte. Für den Verein nahm Kassier Karl-Heinz Schrödel den Stadtpreis entgegen, ein vitaminvoller Präsentkorb sowie eine große Flasche Schampus.
 
WalkingTreff13
Der Turnverein Germania Wiesenbach stellte mit 27 Walkern die größte Gruppe und ist seit zehn Jahren regelmäßig auf dem Dilsberg vertreten.
 
WalkingTreff14 WalkingTreff16 WalkingTreff17
Den Startschuss übernahm Abteilungsleiterin Oemler und freute sich: „Endlich mal ein Bürgermeister der auf mein Kommando hört.“ Leider zu früh, denn die Pistole hatte Ladehemmung, aber das Feld setzte sich auch ohne Knall in Bewegung.
 
WalkingTreff19 WalkingTreff18
Die Sportler konnten zwischen drei Strecken wählen. 78 absolvierten Strecke 1 über 7,5 km, 134 Strecke 2 über 13 km und 53 Strecke 3 über 15 km. Das Startfeld entzerrte sich schnell und ermöglichte den Sportlern ein individuelles Tempo über die reizvollen Wald- und Wanderwege.
 
WalkingTreff22 WalkingTreff23 WalkingTreff21 WalkingTreff24
Bedingt durch die topografische Lage wechselten sich einfache Flachstrecken mit anspruchsvollen Steigungen ab und ergaben eine sportliche Mischung. Während die einen zum Vergnügen walkten, trainierten andere für das Sportabzeichen.
  
WalkingTreff25 WalkingTreff26 WalkingTreff27
Ein Teilnehmer nutzte die Etappe als Training für seine geplante Wanderung auf dem Jakobspfad. Walken ist ein optimaler Ausdauersport für alle Altersklassen. „Walken und Talken“ eine motivierende Kombination aus Sport und Spaß. Und den hatten die Sportler, wie sie auf der Strecke wiederholt berichteten.
 
WalkingTreff28 WalkingTreff29
Ein herzliches Dankeschön galt der Freiwilligen Feuerwehr Dilsberg für die Sicherung der Straßenüberquerungen sowie den 36 Helfern die im Einsatz waren.
 
WalkingTreff30 WalkingTreff31 WalkingTreff32
Verpflegungsstationen boten spritzige Durstlöscher der Wüteria-Quelle an und für neue Energie sorgten Traubenzucker, Müsli-Riegel und manch eine süße Überraschung. Am Langenzeller Buckel organisierte Streckenposten Petra Zantopp spezielle Naschereien und wie nicht anders zu erwarten war der "Arsch mit Ohren" heiß begehrt.
 
WalkingTreff33 WalkingTreff34 WalkingTreff35
Nach einem knackigen Anstieg erreichten die Walker der langen Strecke ihre Kontrollstelle. Hier waren erfrischende Durstlöscher und Powerriegel gefragt, denn die Extrarunde über 2 Kilometer hat es in sich. Die beiden Streckenposten richteten sich am höchsten Punkt der Strecke auf einen großen Ansturm ein, doch in diesem Jahr trauten sich nur 53 Teilnehmer die insgesamt 15 Kilometer lange Route zu. Die freuten sich umso mehr über den herzlichen Empfang und das eigens kreierte Infoschild.
 
WalkingTreff37 WalkingTreff36 WalkingTreff38
Frisch gestärkt ging es weiter und nach einer Stunde kehrten die Ersten von der kurzen und nach einer weiteren die Schnellsten von der langen Distanz zurück und nahmen strahlend ihre Urkunden in Empfang. Der Walking-Treff verzichtet auf eine offizielle Zeitmessung, denn jeder Sportler soll in seinem individuellen Tempo walken. Ganz Sportliche schätzen jedoch den Wettkampfcharakter und ermitteln ihre persönliche Bestzeit. Nach eigner Zeitmessung absolvierte Dieter Wagner aus Mannheim die 15 Kilometer in 1:47 Stunden gefolgt von Lokalmatador Joachim Müller mit 1:56 Stunden als Zweitschnellster. Die beiden begeisterten Freizeitsportler hatten sich im letzten Jahr auf dem Dilsberg kennengelernt.
 
WalkingTreff39 WalkingTreff40 WalkingTreff41
Auf der Tuchbleiche waren leckere Pasta-Gerichte und knackiger Fitness-Salat der Renner. In gemütlicher Runde plauderten die Teilnehmer, tauschten sich aus und waren voll des Lobes. Der Erfolg des 10. Dilsberger Walking-Treffs basiert auf einer gelungenen Teamleistung.
 
WalkingTreff46 WalkingTreff47 WalkingTreff45
Die jüngsten Teilnehmer meldeten sich mutig für die große Runde über 15 Kilometer an. Elly, Johanna, Lucy, Oskar und Emil konnte nichts aufhalten, sie walkten tapfer des Weges und stärkten sich an den Verpflegungsstationen. Nach etwas über vier Stunden kehrten sie strahlend zurück, sie hatten es geschafft. Eine unglaubliche Leistung für ihr Alter.
 
WalkingTreff48
Auf Wiedersehen bis zum 11. Dilsberger Walking-Treff am 6. April 2014
  
Eine Bildergalerie mit Impressionen vom Walking-Treff finden Sie auf der Turnerbund-Seite im Internet.
  
Bilder: bz
Text: boe
22.04.2013
PDF log
 
Der Turnerbund 1909 Dilsberg dankt seinen Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und großzügige Unterstützung:
Sparkasse Heidelberg www.sparkasse-heidelberg.de
Volksband Neckartal www.volksbank-neckartal.de
Dombrowski Massivhaus Wiesloch www.dombrowski-massivhaus.de
Marathon-Shop Wiesloch www.marathonshop-wiesloch.de
Link Fahrzeugbau Heidelberg www.link-fahrzeugbau.de
Hochseilgarten Neckargemünd www.hochseilgarten-neckargemuend.de
Dilsberger Keramik www.dilsberger-keramik.de
Gasthaus "Zur Sonne" www.zur-sonne-dilsberg.de
Café "Pippifax" www.pippifax.net
Chocolaterie im Gasthaus "Zur Burg" www.das-beste-zum-schluss.com
Holzofenbäckerei Emert www.holzofenbäckerei-emert.de
Physiopraxis Johanna M. Punt www.punt.de
Wüteria Mineraquellen Gemmingen www.wueteria.de
Baustoffe Roth Tel. 06223 3130
T & K Gebäudetechnik Tel. 06223 862773
Atelier Prêt-à-Montrer, Petra Mayáns Tel. 0172 6287152