FWChristbaum01
Vom Weihnachtsglanz zur Energiegewinnung
Jugendfeuerwehr sammelte ausgediente Tannenbäume ein
12. Januar 2013
 
FWChristbaum03 FWChristbaum02 FWChristbaum04
Alle Jahre wieder steht für die Feuerwehren mit ihren Jugendabteilungen nach dem Dreikönigstag ein besonderer Einsatz an, die Entsorgung der ausgedienten Weihnachtsbäume. Gegen eine freiwillige Spende holen sie am Straßenrand deponierte Tannenbäume ab und entsorgen sie umweltfreundlich.
 
FWChristbaum20 FWChristbaum22 FWChristbaum23 FWChristbaum21
Ein von der Bevölkerung geschätztes Angebot, denn wer keinen Ofen oder Komposthaufen besitzt ist über den zuverlässigen Abtransport der nadelnden Gesellen dankbar. Kurz vor 9 Uhr teilte der Dilsberger Einsatzleiter Jochen Schmidt die Straßen der Gemeinde unter den zwei Einsatzteams auf und wünschte gutes Gelingen.
 
FWChristbaum05 FWChristbaum06 FWChristbaum07
Genau zur Sammelaktion meldete sich der Winter zurück und dekorierte die Bäume zum Abschied mit  einer feinen Schneeschicht. Für den Transport stellte Rudolf Maurer wieder seinen Traktor samt Rolle zur Verfügung und zusammen mit dem städtischen Traktor sowie dem Anhänger von Eugen Mayer machte man sich ans Werk.
 
FWChristbaum08 FWChristbaum09 FWChristbaum11 FWChristbaum10
Auf los geht´s - Action!“ So lautete die Parole und mit einem kräftigen Hieb auf den Boden wurden die Tannen von ihrer weißen Pracht befreit. Mit Schwung landeten sie auf dem Anhänger, wo sie ein Feuerwehrmann platzsparend verstaute. Trotz kühler Temperaturen kamen die Teams bei ihrer Arbeit ganz schön ins Schwitzen.
 
FWChristbaum12 FWChristbaum13 FWChristbaum14 FWChristbaum15
Wo ein Bäumchen stand läuteten die Jugendlichen an der Tür und baten um eine Spende, die in einen der originellen Sammelbehälter wanderten, einen Feuerlöscher im Kleinformat.
 
FWChristbaum16 FWChristbaum18 FWChristbaum17 FWChristbaum19
Mit den Spenden werden kameradschaftliche Aktivitäten der Jugendfeuerwehr unterstützt, die sich bei der Bevölkerung für die bisher eingegangen Spenden herzlich bedankt. Eine gute Sache, denn der Nachwuchs steht für den Brandschutz der Zukunft.
 
FWChristbaum25 FWChristbaum24 FWChristbaum26
So füllten sich im Laufe des Tages vier Rollen, die zum Friedhof-Parkplatz transportiert wurden, der gemeinsam mit der Mückenlocher Abteilungswehr als Sammelplatz genutzt wurde.
 
FWChristbaum28 FWChristbaum29 FWChristbaum27
Hier stand ein großer Container der AVR Sinsheim, in den Traktorfahrer Marius Maurer mittels großem Greifer am Frontlader und fahrtechnisch versiert die Bäume beförderte. In den nächsten Tagen werden sie nun von der AVR zur ökologischen Weiterverwertung abgeholt.
 
FWChristbaum32 FWChristbaum31 FWChristbaum33 FWChristbaum30
Ein Feuerwehrmann, der bereits seit 25 Jahren dabei ist, erinnerte sich noch immer fasziniert an frühere Zeiten, wo am Ende über 200 Bäume mit einem großen Feuer auf einer Wiese unter fachmännischer Aufsicht verbrannt wurden. „Das hat so richtig gebratzelt und war der krönende Abschluss!“ Aus Umweltgründen wurde dies jedoch eingestellt und über lange Jahre die Bäume gehäckselt. Seit dem letzten Jahr tragen nun die Weihnachtsbäume nach dem stimmungsvollen Lichterglanz über die Festtage, am Ende auch noch zur Energiegewinnung bei.
FWChristbaum34 Wer die Aktion noch unterstützen möchte kann seine Spende gerne überweisen:

Sparkasse Heidelberg
BLZ: 67250020,
Konto-Nr.: 7041594

  
Bilder: bz
Text: boe
12.01.2013