Drucken
Zugriffe: 3835

 

Banner
 
Stimmungsvoller Abend mit Chris Eggmore & Friends
 
"Pippifax" zündete zu Jahresbeginn ein musikalisches Feuerwerk
20. Januar 2012
 
PFEggmore02 PFEggmore01
Chris Eggmore hat in 20 Jahren „on the road“ alle Stationen eines Musikers erlebt, vom kleinsten Club bis hin zu großen Festivals und Tourneen. Jetzt gastierte er zum ersten Mal auf dem Dilsberg, im - in Musikerkreisen legendären - „Café Pippifax“.
 
PFEggmore04 PFEggmore03
In Minibesetzung zündeten „Chris Eggmore & Friends“, Gitarrist und Sänger Eggmore zusammen mit Christine Waldschmidt am Keyboard und Vocal, zu Jahresbeginn ein musikalisches Feuerwerk. Auf Tuchfühlung mit dem Publikum sprang der Funke von Beginn an über und sorgte für einen stimmungsvollen Abend. 
 
PFEggmore07 PFEggmore09 PFEggmore08
Für die beiden Musiker war es in mehrfacher Hinsicht eine Premiere, normalerweise spielen sie mit großer Band und jetzt quasi als Duo „Chris & Chris“. Aufgrund der räumlichen Enge hatten sie Bassist und Schlagzeuger ins Keyboard „eingetütet“, was Improvisation erforderte und jedem Stück eine eigene Note verlieh.
 
PFEggmore05 PFEggmore06
„Wir interpretieren die Songs nur, eine punktgenaue Kopie der Stücke wird man bei uns vergeblich suchen“, sagt der passionierte Drummer, der früher als Gitarrist der Band tätig war und seit einem Jahr erstmals wieder auf diesem Instrument sein Können demonstrierte.
 
PFEggmore11 PFEggmore10
Das Repertoire umfasste 50 Jahre Rock-Geschichte sowie Einflüsse aus Country, Funk, Soul und Jazz. „Wir haben es ganz gern, wenn man uns mit fröhlichen Gesängen unterstützt.“, rief Sängerin Chris den Gästen zu, die von dieser Aufforderung regen Gebrauch machten und als Background-Chor ihr Bestes gaben.
 
PFEggmore14 PFEggmore15 PFEggmore16
Der Deep Purple Song „Hush“ oder der Disco-Hit „We are Family“ waren dazu prädestiniert. „Chris machst du ein Solo?“, forderte die Sängerin den Gitarristen heraus und der legte zur Begeisterung der Zuhörer los.
 
PFEggmore13 PFEggmore12
Den Musikern ist es wichtig, ihre Auftritte stets frisch und aufregend zu gestalten. Spontane Improvisationen sorgen dafür, dass kein Abend dem anderen gleicht. Mit lockeren Sprüchen moderierte die Sängerin durch das Programm und leitete gekonnt vom Disco zum Reggae „I Shot the Seriff“ über.
 
PFEggmore18 PFEggmore17
Mit ihrer knackigen Stimme faszinierte sie nicht nur beim Tina Turner Song „Rowling on the River“. Spätestens bei Gloria Gayners „I Will Survive“ hielt es im „Pippifax“ niemand mehr auf den Plätzen, zu diesem Rhythmus musste man einfach Tanzen.  
 
PFEggmore19 PFEggmore21
Den aus Garmisch Partenkirchen stammenden Musiker Chris Eggmore verschlug es der Liebe wegen in den Mannheimer Raum. Sein Auftritt im „Pippifax“ machte ihm Spaß: „Hier muss man Improvisieren. Manchmal fällt man auf die Schnauze und manchmal kommt etwas Besonderes heraus.“ Auf dem Dilsberg war zweifellos letzteres der Fall und seine „bessere Hälfte“, die ihn begleitete, brachte das Besondere auf den Punkt: „Bei euch gefällt es mir gut, so eine richtige Wohnzimmeratmosphäre.“
 
Bilder: bz
Text: boe
21.01.2012