Banner
 
„Wanderbarer“ Neckarsteig feierlich eröffnet
 
Qualitätswanderweg führt auch am Dilsberg vorbei
21. April 2012
 
Neckarsteig03 Neckarsteig13 Neckarsteig01
Plötzlich wurde es geschäftig in der Stadthalle Eberbach. Über 100 Wanderer kehrten von ihrem Ausflug zum Breitenstein zurück. Ein jeder brachte stolz ein Stück blau-weißes Band mit. Mit dem Durchschneiden des Bandes wurde am Vormittag des 21. April der Wanderbetrieb auf dem Neckarsteig offiziell eröffnet. Der Festakt startete nun in der Stadthalle, in der sich die Neckarsteig-Anrainergemeinden und die verschiedenen Partnerorganisationen präsentierten.
 
Neckarsteig04 Neckarsteig05 Neckarsteig06
Wie schon oft ließen sich die Dilsberger etwas Besonderes einfallen. In mittelalterlichen Trachten begrüßten sie die interessierten Gäste am Neckargemünder Stand, den Sabine Schweiger, Leiterin der Touristinformation, ansprechend gestaltet hatte. Annette und Kurt Armitter sowie Jugendherbergsvater Matthias Dreschert informierten engagiert über die kulturellen und landschaftlichen Vorzüge ihrer Heimatgemeinde. In zahlreichen Gesprächen berieten sie die Wanderinteressierten über den Streckenverlauf des neuen Naturwanderwegs. Auch über Gastronomie, Unterkünfte sowie touristische Highlights ihrer Region gaben die „Gewandeten“ kenntnisreich Auskunft. Als Fachfrau stand Ihnen dabei Sabine Schweiger stets zur Seite. Viel Aufmerksamkeit erregte als „Maskottchen“ der kleine Ritter Oskar Dreschert, der sein großes Vorbild - den Ritter Markus – als Aufsteller mitgebracht hatte.
 
Neckarsteig07 Neckarsteig08
Bürgermeister Horst Althoff sowie Stadtrat Frank Volk ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf einen Sprung am Neckargemünder Stand vorbeizuschauen. Sie hatten schon die Wanderung zum Breitenstein „in den Knochen“ und der offiziellen Eröffnung beigewohnt.
 
Neckarsteig09 Neckarsteig10 Neckarsteig11
Den Festakt eröffnete der Eberbacher Bürgermeister Bernhard Martin, der wie Landrat Dr. Achim Brötel den Organisatoren und Verantwortlichen sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern dankte, die an der Entstehung des Neckarsteigs mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank ging an Timo Bracht, der den Stein für den Qualitätswanderweg ins Rollen brachte.
 
Der Weltklasse-Triathlet schilderte im Anschluss seine Motivation für das „aus der Taufe heben“ eines solchen Wanderwegs. Sie liegt, so der Spitzensportler, in seiner Heimatverbundenheit begründet. Die Begeisterung für die Besonderheiten seiner Heimat entdeckte er allerdings ausgerechnet auf Hawaii, bei den Vorbereitungen zum Iron Man Wettkampf. Die dortigen Naturwanderwege inspirierten ihn dergestalt, dass er zum Schluss kam, einen solchen auch in seiner Heimatregion zu begründen. Manfred Robens, Geschäftsführer des Naturpark Zentrums, präsentierte abschließend in seiner Rede den Neckarsteig mit Hilfe der beeindruckenden Fotos des Naturfotografen Andreas Held. Die Betrachter waren sich einig: Schon die herrlichen Bilder machen Lust auf ein sofortiges Loswandern und Entdecken der Region. Neckarsteig12
  
Neckarsteig14 Neckarsteig02 Neckarsteig15
Der Neckarsteig führt an den Mauern Dilsbergs entlang, aber nicht durch die Bergfeste hindurch, was verschiedentlich kritisiert wurde. Dass sich die Wanderer nicht davon abhalten lassen, die mittelalterliche Gemeinde zu erkunden, erfuhr die Dilsberger Jugendherberge bereits am Eröffnungstag des Neckarsteigs. Mitglieder des Odenwald Clubs Schaafheim kehrten am späten Nachmittag in die pittoreske Herberge ein. Lang saßen sie nach dem schmackhaften Abendessen im Rittersaal bei einem Glas Wein zusammen, sangen und tauschten Erlebnisse der gemeinsamen Neckarsteig Wanderung aus. Frisch gestärkt ging es am nächsten Morgen auf die zweite Etappe. Mögen Ihnen viele Wanderer folgen.
 
Text & Bilder: Matthias Dreschert
Infos unter www.neckarsteig.de
24.04.2012
 
Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht.
Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.