Banner
 
Lichterglanz und Schnee bescherten der Bergfeste Weihnachtsflair
 
Dilsberger Weihnachtsmeile mit viel Atmosphäre und tollen Geschenkideen
8. Dezember 2012
 
Meile2012 01 Meile2012 02
Passender hätte das Wetter auf der Dilsberger Weihnachtsmeile nicht sein können, die schneebedeckte Bergfeste bei knackigen Temperaturen und stimmungsvollem Lichterglanz sorgte für richtiges Weihnachtsflair.
 
Meile2012 04 Meile2012 03 Meile2012 05
So empfand es nicht nur Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann, der umrahmt von den Dilsberger Nachtwächtern die Gäste in gereimten Worten begrüßte. Ein herzliches Willkommen galt seinem Mückenlocher Amtskollegen Joachim Bergsträsser, Bürgermeister-Stellvertreter Jürgen Rehberger und den beiden Landtagsabgeordneten Thomas Funk (SPD) und Elke Brunnemer (CDU) sowie Gemeinde- und Ortschaftsräte.
 
Meile2012 06 Meile2012 07
Musikalisch stimmte der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg mit traditionellen Weisen auf das nahende Fest ein. Mit ihren roten Nikolausmützen sorgten sie auch optisch für Farbe.
 
Meile2012 08 Meile2012 09
Die Dilsberger hätten fast alle Aufgaben selber gemeistert, dafür dankte der Ortsvorsteher dem Arbeitskreis und vielen Helfern, Andreas Weber für Installation und Transporte aber auch dem Bauhof für die Beleuchtung des Torturms, der Stadtgärtnerei für das Tannenreisig und dem Winterdienst der Stadt für die freien Straßen. Die Besucher informierte er über das abwechslungsreiche Programm mit Verlosung von attraktiven Gewinnen und wünschte viel Spaß auf der Weihnachtsmeile.
 
Meile2012 10 Meile2012 12 Meile2012 11
Bürgermeister-Stellvertreter Rehberger dankte den Organisatoren und Standbetreibern aber auch den Anwohnern die das Treiben dulden und wünschte eine besinnliche Zeit. „Dilsberg versteht es eine zauberhafte Atmosphäre zu schaffen.“, schwärmte Thomas Funk.
 
Meile2012 14 Meile2012 13 Meile2012 15
Kaum spielten die Musiker „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ traf dieser ein. „Dilsberg ist der schönste Ort im Rhein-Neckar-Kreis!“, stellte er fest und brachte einen prall gefüllten Sack mit himmlischen Äpfeln aus dem Hause Maurer mit.
 
Meile2012 16 Meile2012 17 Meile2012 18
Den Ortsvorsteher bat er seine gereimten Worte vorzutragen und lauschte danach erfreut dem Gedicht einer jungen Besucherin. Großzügig öffnete er den Gabensack und ließ die Kinder rein greifen.
 
Meile2012 19 Meile2012 20 Meile2012 21
Vereine aber auch Privat-Initiativen bereicherten die Meile mit ihrem kreativen Angebot und tollen Geschenkideen. Kunstvolle Holzarbeiten und kreativer Perlenschmuck waren ebenso gefragt wie bunte Schals und warme Wollsocken.
 
Meile2012 24 Meile2012 26 Meile2012 27
Praktische Utensilien, Selbstgenähtes für große und kleine Modebewusste, bunte Taschen in allerlei Kreationen und pfiffige Mützen begeisterten die Besucher.
 
Meile2012 22 Meile2012 23 Meile2012 25
Von der hausgemachten Marmelade über Liköre zu Weihnachtsgestecken und Mistelzweigen, bis hin zur Buchausstellung der KÖB, es gab alles was das Herz begehrte. Auch für die Hoffenheimer Fans war etwas Passendes dabei, vielleicht hilft ja das Anzünden der Kerze im Kampf gegen den Abstieg.
 
Meile2012 28 Meile2012 29 Meile2012 30
Zu jeder vollen Stunde zogen Nachtwächter mit ihren Hellebarden und Laternen durch die Gasse und verkündeten was die Glock geschlagen hatte.
 
Meile2012 31 Meile2012 32 Meile2012 33
Am Abend führten sie in die mit unzähligen Kerzenlichtern stimmungsvoll beleuchtete evangelische Kirche zu „Pater Waltherus“, der die kunstvollen Fensterbilder von Peter Valentin Feuerstein vorstellte.
 
Meile2012 34 Meile2012 35 Meile2012 36
Auf dem Rosenplatz zog die lebendige Krippe, mit Schafen und Eseln der Familie Seltenreich, kleine wie große Besucher an. Im katholischen Pfarrzentrum wartete der Weihnachtsmann und empfing die Gäste für ein Erinnerungsfoto.
 
Meile2012 37 Meile2012 38 Meile2012 39
Gemütliche Cafés, heimelige Kellergewölbe und Zelte boten begehrte Einkehrmöglichkeiten zum Aufwärmen. Hier ruckte man zusammen und genoss die stimmungsvolle Atmosphäre.
 
Meile2012 41 Meile2012 42 Meile2012 40
„Helfen Sie Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns!“ Lautete die Bitte der zwölfjährigen Lucy, die sich mit selbstgebackenem Gugelhupf und heißer Schokolade für eine Spende an „Ärzte ohne Grenzen“ bedankte. Gewissenhaft recherchierte sie im Vorfeld, welcher Institution sie den Erlös zur Verfügung stellt, ausschlaggebend war am Ende: „Die helfen Kindern und Erwachsenen und stellen Prospekte zur Verfügung.“ Damit informierte sie, unterstützt von ihren Freundinnen, auf der Weihnachtsmeile und betreute ihren ersten eigenen Stand.
 
Meile2012 43 Meile2012 44
Die Dilsberger Weihnachtsmeile begeisterte Einheimische wie Touristen mit ihrem besonderen Charme, fernab vom gewohnten Kommerz. Man traf sich mit Freunden, führte Gespräche, wärmte sich an Feuertonnen und im Glanz des Lichtermeers.
 
Meile2012 47 Meile2012 45 Meile2012 46
An der Gewinnausgabe wartete so manche freudige Überraschung auf die Gewinner, unter anderem zwei Karten für das „Wiener Neujahrskonzert“ in Eberbach, ein Lederfußball, erlesene Weine und Sekt sowie jede Menge an Gutscheinen der hiesigen Geschäftswelt.
 
Am Sonntag unterhielt der Musikzug mit weihnachtlichen Klängen und der Kindergarten lud zum offenen Advent-Singen ein.
 
 
Bilder: bz
Text: boe
09.12.2012