OV Martinsumzug01
St. Martin in Dilsberg
12. November 2019
 
OV Martinsumzug02
  
OV Martinsumzug03
 
OV Martinsumzug04
Das Wetter hatte es gut gemeint mit den Dilsberger Anhängern des Heiligen Martin: Der angekündigte Regen kam erst nach Abschluss des Umzugs.  
 
So starteten St. Martin auf dem Pferd (Denise Völker auf Connor) und sein Begleiter (Ingrid Kunert-Taag mit Pony Anika) von der Tuchbleiche in Richtung Bergfeste, gefolgt von einer großen Besetzung des Musikvereines Trachtenkappelle Dilsberg (Leitung: Walter Nußko) und einer Schar laternentragender Kleinkinder mit ihren Eltern und Großeltern. Auf der ersten Station vor dem Tor erklang „Ich geh‘ mit meiner Laterne…“ in das auch vorbeikommende Bürger mit einstimmten. Auf den weiteren der sechs Stationen durch  Untergasse und Obergasse wurde natürlich auch das Lied von Sankt Martin wiederholt angestimmt, u.a. leidenschaftlich gesungen von einem ca. vierjährigen Jungen, der sich einfach unter die Musiker gemischt hatte.  
  
Der Zug endete auf dem Gelände der Burgbühne, wo von der Feuerwehr unter Kommandant Harald Theocharidis schon alles bereitet war: Für die Kinder gab es  das obligatorische Martinsmännchen und die Erwachsenen konnten sich mit einem Glas Glühwein aufwärmen. Ortsvorsteher Streib begrüßte alle Anwesenden und gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass – obwohl die Schulkinder an diesem Abend alle in Mückenloch am Martinsumzug teilgenommen hatten – doch so viele Kinder im Kindergartenalter mit ihren Eltern gekommen waren.  
    
Dann wurde es still in der Runde. Selbst die Pferde standen ruhig auf ihrem Platz, als einige Schauspielerinnen und Schauspieler der Burgbühne die Szene vom Heiligen Martin und dem Bettler darstellten. Tanja Emmerich hatte einen kurzen, prägnanten Text dazu verfasst. Ein Erzähler (Andreas Wirtherle) trug die Geschichte vor. Er schloss mit einem Appell: „Nehmt die Geschichte vom Heiligen Martin mit Euch und tragt einen Teil von ihm in Euch!“  
   
Als dann Ortsvorsteher Streib sich noch bei allen Beteiligten an dieser Veranstaltung bedankte, da war schon mancher Martinskopf abgebissen und manche erwachsene Wange glänzte, vom Glühwein aufgeheizt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer  diese Ereignisses waren sich darin einig: Dieser von der Ortsverwaltung bestens organisierte Martinsumzug war wieder einmal für Kinder, Eltern, Großeltern und Anwohner ein gelungenes kleines Fest.  

Bilder: Karheinz Streib
Text: Walter Berroth
14.11.2019
 
OV Martinsumzug06
  
OV Martinsumzug08 OV Martinsumzug09
 
OV Martinsumzug07 OV Martinsumzug05