logo02 Liebe Mitchristen,

in dieser schweren Zeit liegt es an uns allen durch gegenseitigen Respekt und Weitergabe von Hoffnung und Zuversicht zu helfen.
Die geplanten Gottesdienste entfallen. Auch die Ostergottesdienste.
Alle sind eingeladen, im persönlichen Gebet von zu Hause aus verbunden zu sein.
Ganz besonders im täglichen Angelusläuten (12 Uhr).
  
Sonntags wird in den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit um 10 Uhr geläutet. Dieses Läuten soll uns die Möglichkeit geben, innezuhalten und mit dem Wandlungsläuten um 10.15 Uhr im gemeinsamen Vater-unser-Gebet unseren Glauben zum Ausdruck zu bringen.
 

Vielleicht stellen Sie auch zum Geläut eine Kerze auf die Fensterbank, um ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen.
Unsere Kirchen sind zum privaten Gebet geöffnet. Es liegen Gebetstexte zum Beten und Mitnehmen aus.
Auch unser Bischof hat sich mit einer Video-Botschaft an uns gewandt: https://www.ebfr.de/html/content/corona.html

In der Hoffnung, dass Gott alle Wege mit uns geht bleiben wir miteinander verbunden.
Gott schicke mir den Engel der Kraft und der Hoffnung.
Gott schicke mir den Engel der Gemeinschaft und der Liebe.
Gott schicke mir den Engel der Gelassenheit und des Vertrauens.
Gott schicke mir den Engel, den ich heute am meisten brauche.
Gott, schicke uns deine Engel: mir – meinen Lieben – allen Menschen.

Auch die Pfarrämter sind für die Besucher*innen vorerst nicht geöffnet.
Angelegenheiten werden gerne per Telefon angenommen:
   
Bleibt stark, gesund, fröhlich in der Hoffnung und beharrlich im Gebet!
  
Karl Endisch