FW JHV2019 01
Beförderungen: Louis Werner zum Feuerwehrmann (3. v.l.), Günter Ohlhauser Feuerwehrehrenzeichen in Gold (5. v.l.), Jugendleiter Felix Erles zum Oberfeuerwehrmann (rechts)
Feuerwehr Dislberg - Abteilungsversammlung 2019
8. Februar 2019
  
FW JHV2019 02
 
FW JHV2019 03
 
FW JHV2019 04
  
FW JHV2019 05
Nach der Begrüßung der anwesenden Gäste, besonders Bürger-meister Frank Volk sowie den Gesamtkommandanten Frank Merkel, stellte Abt. Kommandant Harald Theocharidis seinen Bericht 2018 vor. Vorher bat er jedoch noch zum Totengedenken der verstorbenen Kameraden sich von den Plätzen zu erheben.

Personal:
Die Dilsberger Abteilungswehr verfügt zurzeit über eine Gesamt-stärke von 52 Feuerwehrmitgliedern. Diese verteilen sich auf 5 weibliche und 27 männliche Aktive, 7 Alterskameraden und 13 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

Ausbildungsstand:
Die Abteilungswehr Dilsberg hat durch die zahlreichen Übungen und Lehrgänge einen guten Ausbildungsstand. Es gibt 5 Zugführer, 4 Gruppenführer, 15 Atemschutzgeräteträger, 19 Maschinisten, 3 Drehleitermaschinisten und 6 Ausbilder Absturz-sicherung sowie 7 Bootsführer.
  
Einsätze:
Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 46 Einsätzen gefahren.
2 Brandeinsätze
13 technische Hilfeleistungen
2 Sicherheitswachdienste
29 Tagalarme Einsätze in der Kernstadt

Übungen:
36 Übungen und 6 weitere Veranstaltungen, wie Tag der offenen Tür, Waldfeste und Jubiläen. Außer den 14-tägigen Übungen an denen alle Aktiven teilnahmen, wurden zusätzlich mehrere Übungen für Atemschutzgeräteträger, Maschinisten und mit der Gruppe Absturzsicherung durchgeführt. Sowie ein Tagesseminar mit der Gesamtwehr zum Thema Atemschutz. Zusammenfassend wurden 856 Stunden im normalen Übungsbetrieb, ohne zusätzliche Lehrgänge und Seminare bzw. Einsätzen von den Kameraden für die Gemeinde geleistet.

Lehrgänge:
4 Kameraden konnten erfolgreich 2018 ihre Lehrgänge absolvieren: Louis Werner bei der Grundausbildung, sowie Philipp Hillebrand, Kai Hofmann und Janic Schmid als Atemschutzgeräteträger
 
Hauptübung 2018:
Die Hauptübung der Gesamtwehr fand am 9. Juni in Neckargemünd statt. Das neue Konzept wurde sehr gut von den Abteilungen umgesetzt, schade war nur die geringe Akzeptanz in der Bevölkerung. Wahrscheinlich wird unser Ehrenamt und Engagement bei vielen nur als Hobby angesehen. Jede Abteilung hatte bei der Übung ihren eigenen Part, den sie eigenständig abarbeitete.
Das Dilsberg Szenario war die Rettung einer Person von einem Boot auf der Elsenz. Unsere Absturzsicherungsgruppe, beförderte die verletze Person mittels Schleifkorbtrage und Drehleiter sicher auf die Evion Brücke. Dort wurde sie dem Rettungsdienst erfolgreich übergeben.
 
Anschaffungen:
Alle Kleingeräte und Uniformteile, die für das Jahr 2018 über den Gesamtkommandanten bei der Stadt Neckargemünd beantragt hatten, wurden geliefert.
Danke auch an den Gemeinderat, der uns 2018 einen angemessenen Betrag zur Ausrüstung und Wartung zur Verfügung gestellt hat, sowie dem Vorstand des Fördervereins und seinen Mitgliedern für die Unterstützung in allen Bereichen.
   
Veranstaltungen 2018:

Mit dem Förderverein wurde das Sommerfest ausgerichtet, das mit dem ersten erwartungsvollen WM Spiel unserer Nationalmannschaft zusammen fiel. Leider bescherte uns Jogi nur wenige gemeinsame Fußballabende. Am 24. Juni bewirteten sie die Eisenbahnfreunde beim 150-jährigen Jubiläum der Elsenztalbahn in Neckargemünd.

Feuerwehrhaus:
Von den Architekten Sternemann und Glup aus Sinsheim wurde Anfang 2018 die Bauvoranfrage zu Papier gebracht. Nach diesem Entwurf wurde Mitte 2018 alle erforderlichen Anträge zur Förderung unseres Projektes gestellt. Die voraussichtlichen Baukosten wurden auf 2,3 Millionen Euro geschätzt. Die Zusage für die Zuschüsse der ZFeu betragen 170000 Euro und aus dem Ausgleichsstock sollen nochmals ca. 300000 Euro zusammenkommen. Die Bauvoranfrage wird nun seit längerer Zeit beim Landratsamt in Heidelberg bearbeitet. Wie mir Bürgermeister Frank Volk gestern bei einem Gespräch versicherte liegt unser Antrag nur noch bei der unteren Naturschutzbehörde zur Genehmigung. Alle anderen beteiligten Ämter hatten keine oder nur kleine Einwände die mit kleinem Aufwand umgesetzt werden können. Wir hoffen natürlich, dass über diese Anträge positiv entschieden wird, damit das Bauvorhaben Feuerwehrhaus Dilsberg 2019 nun endlich beginnen kann.
  
Vorschau auf Veranstaltungen in 2019:
In diesem Jahr sind zahlreiche Veranstaltungen geplant: Vom 8. Juni bis zum 10. Juni werden wir zum 50-jährigen Freundschaftsbesuch nach Grafenhausen fahren. Am 30. Juni soll unser Sommerfest im unteren Burghof beim Feuerwehrhaus stattfinden. Schon 1 Wochen später werden wir in den schönen Schwarzwald reisen um unsere Kameradinnen und Kameraden in Grafenhausen tatkräftig bei ihrem 150-jährigen Jubiläum zu unterstützen.
Kommandant Harald Theocharidis bat auch weiterhin in Zukunft, für und in der Feuerwehr Dilsberg sich zu engagieren - zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde!    
Bei Bürgermeister Frank Volk und Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann bedankte er sich für die stets gute Zusammenarbeit in dem zurückliegenden Jahr, beide haben immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr.  
Die Dankesworte galten auch dem Gesamtkommandanten Frank Merkel und stellv. Gesamtkommandanten Dirk Weinmann, - mit beiden gab es eine fruchtbare Zusammenarbeit 2018.  
Herzlichen Dank auch dem Förderverein mit seiner Führungsmannschaft Uwe Rupp und Thomas Prachtel für Ihre Unterstützung.
   
Beförderungen:  
Nach der erfolgreichen Absolvierung der Grundausbildung und Beendigung der Probezeit wurde Louis Werner zum Feuerwehrmann befördert.   Nach der Ausbildung vom Truppmann zum Truppführer und zahlreichen Lehrgängen wurde nun der Jugendleiter Felix Erles zum Oberfeuerwehrmann befördert.     
Nach Eintritt in die Jugendfeuerwehr 1979, trat er 1982 in den aktiven Dienst ein. Nach zahlreichen Teilnahmen an verschiedenen Lehrgängen wurde er Oberfeuerwehrmann und Hauptfeuerwehrmann. Ausschuss Mitglied ist er mit Unterbrechung seit 1986. Aus diesem Grund wurde für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst Günter Ohlhauser das Feuerwehrehrenzeichen in Gold überreicht. Herzlichen Dank nochmals für deine Treue und Ausdauer.
 
Kommandant Harald Theocharidis wünschte einen kameradschaftlichen Abend und bedankte sich für die Aufmerksamkeit.

Text & Bilder: Feuerwehr Dilsberg
12.03.2019