OV Briefkopf
 
… schon vergessen? - 30er Zone
26. Januar 2019
   
OV 30er Plakat
  
OV 30er Schild
Immer wieder erreichen die Ortsverwaltung Nachrichten wie: „in unserer Straße wird viel zu schnell gefahren“ oder „das mit den Rasern wird immer schlimmer“.

Dies hat der Ortschaftsrat zum Anlass genommen, eine Aktion zu starten, die Autofahrer auf die 30er Zone immer wieder hinzuweisen. Und dies mit Plakaten in den Gebieten mit einer 30er Zone.

Gerade auch in den Straßen um die Schule herum ist es besonders wichtig, dass man auf die Schwächsten unserer Gesellschaft, die Grundschulkinder besonderes Augenmerk legt.
 
Gerade in Gebieten mit dieser Geschwindigkeitsbeschränkung, die nicht von ungefähr dort angeordnet ist, haben die Anwohner ein Recht darauf, dass sich die Fahrzeuglenker rücksichtsvoll verhalten und den Gasfuß nicht besonders strapazieren.  
  
Gerade wurde vom Arbeitskreis in mühevoller ehrenamtlicher Arbeit der Abschlussbericht „Wege“ fertig und im Ortschaftsrat vorgestellt. Darin sind die meisten Wege – vor allem auch die Schulwege – auf Herz und Nieren geprüft und Mängel aufgezeigt worden, die nun versucht werden, zu beheben.
  
Dabei wurde auch immer wieder die Nichteinhaltung der Geschwindigkeits-beschränkung reklamiert, wie man bei den Begehungen auch immer wieder feststellen konnte. Und die Aufzeichnungen der wechselnd aufgehängten Anzeigetafeln bestätigen das Ansteigen von teilweise viel zu hohen Geschwindigkeiten.  
 
Was nützen uns alle Hilfsmittel für die Kinder, wenn die Autofahrer rücksichtslos drauflosfahren. Jeder, der eine Fahrerlaubnis hat, weiß um die Länge von Bremswegen und wie die sich mit jedem Strich mehr auf dem Tacho proportional verlängern. Und die Kinder haben es verdient, dass sie vor allem in den geschwindig-keitsreduzierten Gebieten die entsprechende Beachtung finden und langsam gefahren wird.

Gerade der „Anliefer- und Abholverkehr“ an der Schule ist ein höchst gefährliches Procedere. Und wenn dann die Kinder ausgeladen und in Richtung Schule unterwegs sind, gilt genau das gleiche wie davor, nämlich die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

Und damit man das nicht vergisst, wurden die Schilder von der Ortsverwaltung dort aufgehängt, wo es besonders wichtig ist. Bleibt zu hoffen, dass es viele Autofahrer lesen und beachten. Kinder und ältere Menschen werden es dankbar zur Kenntnis nehmen.

Bernhard Hoffmann
Ortsvorsteher
27.02.2019
 

Kommentare  

# 30er ZoneToni müller 2019-02-27 11:38
wer glaubt das diese Schilder Raser zum langsamfahren bringt ,glaubt auch an den Osterhasen.
Antworten | Dem Administrator melden
# 30er ZoneBernhard Hoffmann 2019-03-01 19:44
Lieber Toni, wenn man es nicht versucht, kann man es nicht wissen... Warten wir es ab......und an den Osterhasen glaube ich auch schon lange nicht mehr.
Jedenfalls freuen wir uns, dass die Diskussion mal wieder angeregt wird, und diesmal zu einem wichtigen Thema..
Antworten | Dem Administrator melden
# 30er ZoneToni müller 2019-03-03 10:05
Lieber Bernhard,war nicht böse gemeint.Ich bin nur der Meinung:ändern wird sich nur dann was wenn es richtig Geld kostet.Sprich : laufende Radarkontrollen. Wenn ich vom Am Mühlwald in Richtung Neckargemünd fahre kommen von oben Autos mit Tempo 70-90 kmh runtergebrettert Auch da ist Tempo 30. Radarmessung??? Fehlanzeige.Also mein Tip :vermehrt Radarkontrollen.Gruß Toni
Antworten | Dem Administrator melden
# 30er ZoneBernhard Hoffmann 2019-03-06 10:16
Lieber Toni, habe ich auch nicht als "böse gemeint" verstanden. Falls Du es noch nicht weißt und es sich noch nicht rumgesprochen hat, in der Rainbach wurde bereits eine mobile Meßstelle eingerichtet und es wurde auch schon geblitzt. Auch unten am Anfang der 30er Zone. Vielleicht hilft das dann doch auf Dauer. Aber wie bereits gesagt, versuchen muss man es immer. Bis dann viele Grüsse aus dem Rathaus Dilsberg in die Rainbach.
Antworten | Dem Administrator melden
# rasende PflegediensteJörg van Onna 2019-03-01 12:17
Neben den Schildern sollte man auch mal die beiden Pflegedienste die auf dem Dilsberg rum rasen einmal direkt damit konfrontieren. Mir selber ist es schon passiert das ich mit meinen Kindern hier im Bannholzweg auf dem Bürgersteig bzw. Fahrbahnrand fahrradfahrend auf der Straße gewesen bin, als ein Pflegedienst Mitarbeiter von einem hier in der Nähe zu betreuenden Patienten stark beschleunigend mit hohen Drehzahlen an mir vorbeigefahren ist, obwohl ich halb auf der Straße stand wurde weder abgebremst noch vom Gas gegangen.
Zwischen dem Außenspiegel und meinem Ellenbogen waren nur wenige Zentimeter. Diesen Vorfall habe ich auch entsprechend bei den Pflegedienst gemeldet ….anscheinend aber ohne irgend einen Erfolg. Für diesen Vorfall gibt es mehrere Zeugen. Es ist auch schon passiert das in der Straße am Kindergarten der Pflegedienst nicht in den dafür vorgesehenen Haltezonen parkt bzw. sogar in der Einfahrt des Patienten parkt, die sogar vorhanden wäre und auch leer war, sondern sich einfach auf die Straße stellt.
Noch nicht mal nah an der Hecke, die könnten ja eventuell das Auto verkratzt. So war es mir nicht möglich an dem Fahrzeug vorbei zu kommen ohne über den Bürgersteig zu fahren. Bei einem anderen Vorfall habe ich der Mitarbeiterin gesagt bzw. sie gebeten das sie nicht gesunde Leute zu Pflegefällen machen soll mit ihrer Raserei.
Die Antwort: wir haben wenig Zeit.... Darum muss es auch schon mal schneller gehen..... Außerdem hätte ich sie ja kommen sehen und was hätte ich schließlich mit dem Kinderwagen auf der Straße zu suchen! (Zu diesem Zeitpunkt hatte die Telekom hier im Bannholzweg die Bürgersteige wegen einer defekten Telefonleitung geöffnet, sodass man über die Straße gehen musste). Ich warte nur auf den Tag an dem es rumst und ein Pflegedienst daran beteiligt ist. Die übernehmen dann sicherlich die kostenlose Pflege....
Antworten | Dem Administrator melden
# 30er ZoneBernhard Hoffmann 2019-03-01 19:48
Ist mir auch schon aufgefallen, nur... es gibt noch wesentlich mehr, die sich nicht an diese Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Ist nur gut, dass es noch keinen schweren Unfall gegeben hat. Aber genau das wollen wir mit unserer Diskussion erreichen, dass vielleicht der eine oder andere darüber nachdenkt und langsam fährt.. Schaumermal....
Antworten | Dem Administrator melden